Die Landesschau Rheinland-Pfalz war schon mehrmals bei uns zum Filmen

Der Wetterreporter Markus Bundt von der Landesschau Rheinland-Pflaz war bei uns im Klimagarten (Station 10 des Wetterlehrpfades)  und wir haben eine Aktion mit dem Kindergarten Schönborn gefilmt.

Die Aktion war am 27.10.2017 und auf Anfrage kann ich während einer wetterkundlichen Führung einen Blick in die gefilmten Inhalte vermitteln.

Im März 2021 war der Wetterreporter wieder bei uns: Landesschau Rheinland-Pfalz: Wetterlehrpfad in Schönborn | ARD-Mediathek (ardmediathek.de)

Landesschau Rheinland-Pfalz: Schönborn | ARD-Mediathek (ardmediathek.de)“Hierzuland” in der Landesschau, Schönborn im Taunus.

Erlebnistag der Landesschau Rheinland-Pfalz am 9. Oktober 2021 auf dem Wetterlehrpfad Schönborn

Markus Bundt, der Wettererporter und der Meteorologe Stefan Bender vom SWR 4 waren zusammen mit 20 Teilnehmern, die den Erlebnistag gewonnen haben, bei uns auf dem Wetterlehrpfad Schönborn.

Die Gruppe ist die große Runde (9 km) gewandert. Friedemann Kurrle hat die Tour vorbereitet und die Führungsinhalte ausgearbeitet, sowie an den einzelnen Stationen und unterwegs den Teilnehmern wichtige wetterkundliche Impulse vermittelt. Zusammen mit Markus Bundt und Herrn Bender waren die drei ein gutes Team, das auf Fragen der Teilnehmer gute Antworten und einen interessanten Gesprächsverlauf anbieten konnte.

Markante Eckpunkte hierbei waren die Darstellung von Markus Bundt an Station 2, wo er einen Baum mit Zug- und Druckholz darstellt. Ferner hat Friedemann Kurrle an Station 4 (Lichtung Hühnerküppel) den sogenannten „Sitport“ erklärt, auf dem der Teilnehmer in einem von ihm ausgesuchten Gelände den Jahres-Wetterverlauf beobachten kann und in der Stille zur Ruhe kommen kann.

Auch auf dem Weg zu Station 2 hat Kristiina Kurrle (Wildnispädagogin) vorab noch eine Einführung in die „Wahrnehmung der Natur“, hier besonders in das Verhalten von Vögeln und anderen Tieren um uns herum und in der Waldgesellschaft, gegeben.

Unterwegs hat Friedemann Kurrle die Gestaltung eines Hygrometers aus einem Kiefernzapfen erklärt.

An der sogenannten Rentnerhütte hat die Gruppe eine Rast gemacht. Danach wurde an Station 5 das Verhalten bei Gewitter erklärt , vor allem wenn man von diesem auf freiem Feld überrascht wird. – Anschließend bewanderte man den Ergenstein, die höchste Erhebung im nahegelegenen Gelände. Friedemann Kurrle hat ein Gedicht über den Ergenstein verlesen, das er zwei Tage zuvor geschrieben hat. Markus Bundt hat einen Eintrag ins Gipfelbüchlein vorgenommen.

Der Abschluss der TV-Aufzeichnung fand dann an Station „Aerologie“ bei der Himmelsliege statt.

Es gibt dann noch Erklärungen zu „Tieren und Pflanzen als Wetterpropheten“ an zwei Stationen. Eine gemütliche Abschlussrunde mit Getränk und Süßigkeiten fand im Wettergartengelände in der grünen Lunge von Schönborn statt. Hier befindet sich in einem Geländeabschnitt auch die digitale Wetterstation. Die Station sendet im Sekundentakt Wetterdaten ins Büro von Friedemann Kurrle, von wo aus sie über einen mini-server ins Internet geleitet werden: „kurrlewetter.de/aktuelle Wetterdaten“.

Der Tag war gelungen und die Teilnehmer haben sich sehr zufrieden geäußert, was in der TV-Reportage auch gut dargestellt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.